Hallo Gast
|


 
Home » News

von Sido
03.11.2017
Ernüchterung und Freude zugleich bei der Pokalauslosung! Auch wenn es mal wieder kein Heimspiel war, versprach der Gegner eigentlich ziemlich viel. Sportlich machbar und mit den Maggis definitiv ne gute Kulisse für ein Flutlichtspiel. Schnell waren ein paar Schlachtenbummler gefunden, damit die Tour in ordentlicher Mannstärke angetreten werden konnte. Glücklicherweise waren auch ausreichend Busplätze im Bus unserer Freunde von SGRB verfügbar, so machten wir uns mit fünf Leuten via Auto auf den Weg nach Hamm, wo wir gemeinsam mit den Jungs von BSW gegen halb drei den Bus bestiegen. 5 weitere Mitfahrer waren bereits zuvor in Dortmund zugestiegen. Die Fahrt konnte zügig bewältigt werden und bereits einige Kilometer vor Magdeburg wurden wir von den blauen Diskoautos in Empfang genommen und via Kolonne zum Gästeparkplatz geleitet. Gästeparkplatz ist aber vielleicht etwas zu viel gesagt für eine Straße mitten im Industriegebiet. Über einen idyllischen Waldweg ging es die letzten Meter zum Stadion und durch DREI!!! Einlasskontrollen. Im Block dann die Ernüchterung: Alle Fahnenplätze am Zaun waren bereits belegt. Glücklicherweise kam uns beim Anblick des Pfostens mitten im Block eine Idee, die auch sogleich umgesetzt wurde. Rückwirkend betrachtet war das bestimmt nicht der beste Platz, den unsere Zaunfahne jemals hatte, aber immerhin konnte man sie sehen und sie war außer Reichweite für diebische Elstern.

Die restliche Zeit bis zum Anpfiff war dann auch gar nicht mehr so lang. Im Gästeblock wurde eine Choreo mit schwarzen Schwenkfahnen gezeigt und alle Fans hatten schwarze und gelbe Ponchos an, die den Block für 90 Minuten in schwarz-gelb-schwarz hüllten. Auf der Seite der Magdeburger gab es eine große Blockfahne mit dem Saw-Billy und silberne Folienschwenker zu sehen. Darunter prangte der Spruch „Ihr denkt, es ist vorbei, doch die Spiele haben erst begonnen“ und abgerundet wurde das ganze durch ein imposantes Feuerwerk außerhalb des Stadions. Ein gelungener Auftakt! Die Jungs auf dem Platz hatten das Spiel ebenfalls von der ersten Minute an im Griff. Bereits in der dritten Minute war die erste Großchance da und nur der Keeper der Magdeburger verhinderte das 1:0. Auch wenn beide Seiten sich noch die ein oder andere Chance erspielten dauerte es bis zur 41. Minute bis Castro eingewechselt wurde. Nach Vorarbeit von Yarmolenko und Isak musste er aus fünf Metern nur noch einnetzen. Mit dem Stand ging es dann auch in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit gab es im Gästeblock dann noch ein gelungenes Pyrointro. Der entstehende Rauch sorgte auch dafür, dass wir das 2:0 erst sahen, als der Ball schon im Netz zappelte. Isak war der Torschütze. Nachdem ihm wegen der exzellenten Vorbereitung schon mindestens die Hälfte des ersten Tors gehörte, krönte er nun seinen guten Auftritt. Der Knoten war nun endgültig geplatzt und in der zweiten Halbzeit erhöhten Yarmolenko, Bartra und Kagawa auf insgesamt 5:0 aus Dortmunder Sicht. Das 2:0 war auch die Initialzündung für den Dortmunder Anhang und so konnte in der zweiten Halbzeit auch gesanglich ein ordentlicher Auftritt hingelegt werden. Super auf der einen Seite, ist es doch immer wieder traurig, dass die gute Stimmung auch immer ein gutes Spiel erfordert. Warum nicht immer so?

Nach Abpfiff ging es dann zügig wieder zum Bus. Die Rückfahrt verlief ähnlich ereignislos wie auch die Hinfahrt und so konnten zeitig heimische Gefilde erreicht werden. Die Vollsperrung blieb uns diesmal wenigstens erspart. Ein Dankeschön geht wie immer raus an SGRB für die super Busorganisation. Da ich natürlich faul bin und den Bericht erst deutlich nach dem Spiel verpasst habe, wissen wir inzwischen auch, dass der nächste Gegner mal wieder die Münchener Bayern sind. Wie durch ein Wunder ist uns aber auch diesmal wieder das Heimspiel verwehrt geblieben und so geht es erneut im Winter in den ungeliebten Süden. Allerdings ist unsere Pokalstatistik in München in den letzten Jahren ja durchaus positiv. Hoffen wir das Besten!
« zurück
Nächste Termine
»19.12.2017
DFB: Bayern - BVB
»14.01.2018
BL: BVB - Wolfsburg
»19.01.2018
BL: Hertha - BVB
 
Letztes Spiel
Borussia Dortmund 2:1 TSG 1899 Hoffenheim
 
Nächstes Spiel
FC Bayern München 19.12. Borussia Dortmund
 
Busfahrten