Hallo Gast
|


 
Home » News

von Sido
23.08.2017
Samstagsmorgens 8 Uhr, endlich wieder Bundesliga. Leider sollte es uns an diesem Samstag noch nicht vergönnt sein, das heimische Westfalenstadion wieder zu besuchen. Stattdessen verschlug uns die Reise ins triste Wolfsburg. Naja, beschweren möchte ich mich nach der Sommerpause nicht und ich hatte mir den Trip im Vorhinein auch durchaus langweiliger vorgestellt. Bei bestem Herbstwetter machten wir uns somit zu viert und mit einigen Freunden im Schlepptau auf den Weg gen Autostadt. Von Münster ging es über Rheine nach Hannover, wo wir die Stunde Aufenthalt mit einem Besuch im Zapfhahn überbrückten. Um eins erreichten wir dann Wolfsburg und suchten uns ein sonniges Plätzchen um die Zeit bis zum Anpfiff zu überbrücken. Als wir uns frisch gestärkt eine gute Stunde später auf den Weg zum Stadion machten, befand sich der Großteil der Dortmunder Schlachtenbummler noch am Bahnhof und wartete auf Nachzügler. Untypisch für Wolfsburg und in meinen Augen total übertrieben war das riesige Polizeiaufgebot.

Am Stadion angekommen wurden weitere bekannte Gesichter und Freunde begrüßt und auch zügig der Gästeblock geentert. Nachdem wir uns einen Platz im mittleren Bereich des Unterranges gesucht hatten, wurde es am Eingang auf einmal laut. Ein schneller Blick verriet den Grund. Anscheinend hatte die Polizei alle Hände voll damit zu tun, den Dortmunder Fans den Zutritt zum Oberrang zu verwehren. Ansich natürlich kein ungewöhnliches Schauspiel in Wolfsburg, war die Aggressivität der Polizei jedoch heute besonders auffällig. Hier wurde weder am Pfefferspray, noch am Schlagstock gespart und das Highlight war ein Beamter der erst ziellos umherirrte, dann als Ziel eine Frau fand und drauf losdrosch. Liebe Polizei, merkt ihr eigentlich noch was? Ganz davon abgesehen, dass viele der Fans Karten für den Oberrang hatten. Wer sich für einen Bericht eines Beteiligten interessiert, dem sei dieser Schwatzgelb-Artikel empfohlen. Gute Besserung für deinen Knöchel Kevin!

» mehr




von Robin
19.08.2017
Endlich wieder ein Pflichtspiel der geliebten Borussia! In der ersten Runde des DFB-Pokals sollte das Losglück uns nach Rielasingen-Arlen schicken. Dem war aber natürlich nicht so. Das Spiel, welches in der knapp über 600 km weit entfernten Stadt ausgetragen hätte werden sollen, wurde aller Voraussagungen nach nach Freiburg verlegt. Aber nun gut, oder halt auch nicht.

Unsere neunköpfige Gruppe hatte sich entschieden für einen schmalen Euro via gemietetem Bulli zum kleinen aber feinen Stadion im Breisgau zu tingeln. Somit machten wir uns in den frühen Morgenstunden zeitig aufn Weg nach Dortmund, um eines unserer zwei frisch nach Dortmund gezogenen Mitglieder einzusammeln - Schöne Grüße an dieser Stelle - Ansonsten war der Hinweg durch Fehlgriffe beim Bier einpacken, Vorfreude auf die 10-Jahresfeiern, Panoramapinkeln in Katzenfurt und frisch gelernten Malle Songs geprägt!

» mehr




von Sido
09.06.2017
Deutscher Pokalsieger, Deutscher Pokalsieger, Deutscher Pokalsieger, BVB!
Zweieinhalb Wochen ist es nun schon her, dass wir in Berlin auf der ganz großen Bühne den Deutschen Pokal gewonnen haben. Auch mit etwas Abstand ist es immer noch ein wahnsinnig geiles Gefühl! Zumal das ja auch alles andere als ein Spaziergang war, aber fangen wir vorne an. Nachdem im Halbfinale ja erfolgreich die Bayern rausgekegelt wurden, war klar, dass der BVB nun das vierte Mal in Folge im Pokalfinale stehen würde. Alleine das ist schon krass, wenn man bedenkt, wo wir vor gut zehn Jahren noch standen. Generell begann dort aber schon wieder das größte Problem, dass mit solch großen Spielen einhergeht. Wie treibt man nun genug Karten auf? Wir standen dort natürlich nicht alleine mit unserem Problem. Nachdem durch Verlosung und Fanclubzuteilung insgesamt neun Karten den Weg zu uns fanden, wurde kurzerhand beschlossen, unser Glück auch über den FA-Sonderzug zu versuchen. Zwei Abteile wurden gebucht, eins bekam den Zuschlag. Somit war immerhin die Hälfte der Kartenlosen versorgt. Die restlichen Schlachtenbummler fuhren am Samstagmorgen frühzeitig mit Zug bzw. Auto nach Dortmund um dort pünktlich den gebuchten Bus nach Berlin zu besteigen. Neben den neun glücklichen Ticketinhabern bestiegen auch drei Mitglieder ohne Karte den Bus mit uns. Geil, dass ihr uns trotzdem begleitet habt! Im Bus herrschte bereits gute Stimmung und nachdem eine knappe Stunde später auch der restliche Haufen eingeladen war ging es gut gelaunt und den Reiseproviant vernichtend gen Berlin.

» mehr




von Sido
25.05.2017


Hallo Borussen,

am Samstag steht der Höhepunkt der Saison an: das Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt. Auch in diesem Jahr stehen wir im Olympiastadion in den Blöcken rund um das Marathontor. Anders als bei den vergangenen Endspielen werden sich die Gruppen und Fanclubs der SÜDTRIBÜNE DORTMUND diesmal auf beide Seiten des Marathontores verteilen. Weil der Support dementsprechend von zwei Blöcken aus koordiniert wird, muss sich niemand zwangsläufig in den regulären Gästeblock mogeln.

Ansonsten denkt daran: Alle im Trikot nach Berlin und über die gesamte Spielzeit singen, hüpfen, abgehen!

Lasst uns den Pott nach Dortmund holen! Gemeinsam zum Pokalsieg!




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »
Nächste Termine
»26.09.2017
CL: BVB - Real
»30.09.2017
BL: Augsburg - BVB
»14.10.2017
BL: BVB - Leipzig
 
Letztes Spiel
Borussia Dortmund 6:1 Borussia M'Gladbach
 
Nächstes Spiel
Borussia Dortmund 26.09. Real Madrid
 
Busfahrten